Nach Robin Reimer vom SV Rödinghausen U23 kommt nun auch sein Bruder Kevin zu den Preußen. Der 23 jährige Kapitän des FC Bad Oeynhausen wechselt im nächsten Sommer gemeinsam mit seinem Bruder Robin zu den Adlerträgern.

„Mit Kevin bekommen wir einen sehr vielseitig einsetzbaren Defensivspieler, der mit seinen 23 Jahren als Kapitän und Führungsspieler in Oeynhausen schon viel Verantwortung übernimmt. Weiter ist Kevin als Linksfuß ein sehr spielstarker Aufbauspieler, mit dem wir uns im Defensivbereich verstärken,“ beschreibt Vizepräsident und Co-Trainer Mario Warkentin seinen Neuzugang.

„Unsere Kaderplanung für den nächsten Sommer sehen wir auch aufgrund der frühzeitigen Zusage von Kevin auf einem sehr guten Weg. Talentierte, junge, ehrgeizige und damit entwicklungsfähige Spieler für uns zu gewinnen, die hoffentlich in den nächsten Jahren dazu beitragen, diese Mannschaft sportlich mit zu entwickeln, war unser Ziel. Mit Kevin haben wir damit einen weiteren Baustein in unserer Planung realisieren können,“ skizziert Trainer Tim Daseking die Kaderplanung der Preußen.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen weil wir in Oeynhausen dieses Jahr eine tolle Mannschaft haben und ich als Kapitän unbedingt auch meinen Teil dazu beitragen möchte in dieser Saison den Aufstieg zu realisieren. Trotzdem habe ich mich dazu entschlossen den nächsten Schritt zu gehen. Bei Preußen Espelkamp überzeugt mich neben dem Umfeld und der Mannschaftszusammenstellung die sich vielsprechend anhört, vor allem die ehrgeizige Zielsetzung des Vereins. Ich freue mich auf die neue Herausforderung ab dem Sommer 2019,“ sagt Kevin Reimer zu seinem Wechsel.

Pin It on Pinterest

Share This