Der 26-jährige Stammkeeper des SC Herford wird ab dem kommenden Sommer Adlerträger und unterzeichnet einen 2-Jahresvertrag bis 2021.
Trainer Tim Daseking freut sich über seinen Neuzugang. „Neben Till Wriedt war es uns unheimlich wichtig auch auf der Position des Torhüters einen weiteren Hochkaräter hinzuzugewinnen. In den letzten Wochen der vergangenen Saison beim SC Herford hat mich sein Torwartspiel im Rahmen unserer kurzen Zusammenarbeit sehr beeindruckt und mit Nino haben wir nun unsere Planungen um einen ganz wichtigen Baustein ergänzen können,“ beschreibt Trainer Tim Daseking die Gründe für die Verpflichtung vom Hofes.
„Mit Nino habe ich selbst vor vielen Jahren noch beim SC Herford zusammengespielt. Sportlich und charakterlich passt er hervorragend in unserer Anforderungsprofil und wir sind sehr zufrieden nun über zwei sehr gute Torhüter ab dem nächsten Jahr verfügen zu können,“ kommentiert Vizepräsident und Co-Trainer Mario Warkentin. „Neben Maho Salin, Roman Friesen und vor allem auch unserem talentierten U19 Keeper Benito Rehling sind für zukünftig auf der Position sehr gut aufgestellt im Seniorenbereich,“ ergänzt Warkentin.
Auch Preußen Präsident Hendrik Wiegmann freut sich über den Transfercoup: „Mit Nino von Hofe konnten wir einen weiteren Stammspieler eines ambitionierten Westfalenligisten für uns gewinnen Dies spricht für sich und wir glauben mit dem Transfer nun eine hervorragende Basis in unserem zukünftigen Spielerkader gelegt zu haben,“ so Wiegmann.
„Nach insgesamt sechs tollen Jahren im Sommer beim SC Herford habe ich mich dazu entschlossen eine neue Herausforderung anzunehmen. Neben Mario und Tim sind mir auch viele Spieler gut bekannt und ich finde die ambitionierte Zielsetzung und das Gesamtkonzept absolut überzeugend. Ich hoffe, dass ich meinen Teil zum Erfolg beitragen kann und freue mich auf das was kommt,“ benennt vom Hofe die Gründe für seinen Wechsel nach Espelkamp.

Pin It on Pinterest

Share This