Zum kommenden Sommer übernimmt der aktuelle U15 Trainer und B-Lizenzinhaber aus Eidinghausen die U19 der Preußen.
Der 29-jährige freut sich auf die Aufgabe: „Espelkamp bietet einem Trainer sehr gute Voraussetzungen und ich sehe den Wechsel als echte Herausforderung für mich als Trainer den nächsten Schritt zu machen.“

Jugendleiter Maic Menz betont: „Im Zuge unserer Weiterentwicklung ist es für uns als Nachwuchsabteilung auch wichtig, talentierte und kompetente Trainer aus dem Mühlenkreis dazuzugewinnen. Slaiman verfügt über ein exzellentes Netzwerk und hat die Entwicklung der Nachwuchsarbeit in Eidinghausen entscheidend mitgeprägt.“

Der aktuelle Trainer der U19 Ferhat Kilinc bleibt den Preußen leider nicht erhalten. „Ferhat hat aufgrund seiner Schichtarbeit bei der deutschen Post nicht mehr ganz die Möglichkeit, die Rolle des Cheftrainers nach unseren Vorstellungen auszufüllen. Wir müssen uns bei ihm für seine tolle Arbeit bedanken und hoffen natürlich auch, dass wir die Saison gut abschließen,“ so Menz zur Trennung von Kilinc.

Aufgrund einer fehlenden Perspektive über den Sommer hinaus, war es jetzt sein Wunsch, die Zusammenarbeit sofort zu beenden,“ so Menz weiter. „Diesen Schritt bedauern wir natürlich sehr,“ so der Jugendleiter abschließend.

„Um uns in den nächsten Jahren auch im Nachwuchsbereich sportlich positiv entwickeln zu können, müssen wir uns personell breiter aufstellen. Mit Slaiman glauben wir einen hervorragenden Trainer gewonnen zu haben, der in Abstimmung mit der sportlichen Leitung nun auch die Kaderplanung für die nächste Saison gestalten wird,“ beschreibt Preußen Präsident Hendrik Wiegmann den Stellenwert der Verpflichtung.

Für den Rest der Saison wird Eugen Fritz die Mannschaft trainieren. Dieser war bereits nach der Trennung von Mark Mittag als Ersatz eingesprungen und kennt die Mannschaft sehr gut. „Wir sind überzeugt, dass Eugen mit der Mannschaft die Saison erfolgreich beenden wird und sind ihm wieder einmal zu großem Dank verpflichtet, dass er sich erneut als Trainer zur Verfügung stellt“, so Wiegmann.

Pin It on Pinterest

Share This