Beim Mittwald – Cup 2019 setzte sich die U13 vom DSC Armina Bielefeld souverän durch und gewann somit hochverdient den großen Wanderpokal. Die Mannschaft von Cheftrainer Tom Rerucha zog nach drei Siegen in der Vorrundengruppe B als Gruppensieger ins 1/4 Finale ein. Dort gab es einen deutlichen 6-0 Erfolg gegen die kurzfristig eingesprungene Mannschaft vom SVKT. Im Halbfinale konnten die Jungs aus dem NLZ gegen den SV Meppen einen 7-0 Kantersieg feiern und zogen ins Finale ein.

In der Vorrundengruppe A setzten sich die jungen Adlerträger vom FC Preußen Espelkamp mit zwei Siegen und einem Remis ebenfalls als Gruppensieger durch. Im 1/4 Finale gab es einen knappen 4-2 Erfolg nach Neunmeterschießen gegen den BV Cloppenburg. Im Halbfinale mussten sich die Jungs von Trainer Johann Warkentin  der SV Eidinghausen/Werste mit 0-2 Toren geschlagen gegen, die dadurch ins Finale einziehen konnten.  Im Spiel um den dritten Platz besiegten die heimischen Preußen Kicker den SV Meppen mit 2-0 Toren. Im Finale musste sich der SV Eidinghausen/Werste schließlich den Jungs vom DSC Armina Bielefeld verdient mit 0-2 geschlagen geben. Somit setzte sich an diesem Samstag die mit Abstand beste Mannschaft durch und sicherte sich den Turniersieg. Finn Holsing, Leiter des NLZ ließ es sich nicht nehmen, seine „U13-Youngster“ im Sportpark Mittwald persönlich unter die Lupe zu nehmen.   Durch den Turniersieg von Arminia Bielefeld, stehen die ersten beiden Teilnehmer für den Mittwald-Cup 2020 bereits fest. Gastgeber FC Preußen Espelkamp und der Titelverteidiger DSC Armina Bielefeld, die auch sofort für 2020 zugesagt haben.

 

Pin It on Pinterest

Share This