Mit dem 27jährigem Stürmer vom SV Rödinghausen wechselt im Winter ein Spieler aus der Regionalliga West in die Landesliga nach Espelkamp. Steffen kann zuvor bereits Proifistationen bei Bayer Leverkusen, Fortuna Köln und RW Essen vorweisen, bevor er 2016 über den BV Cloppenburg sich dem SV Rödinghausen anschloss. In 154 Spielen in der Regionalliga erzielte er 37 Treffer.

„Tobias und ich kennen uns aus der Zeit in Rödinghausen und der Kontakt ist nie ganz abgerissen.  Tobias möchte sich eine berufliche Perspektive aufbauen und natürlich noch ambitioniert Fußball spielen. Die Kombination ist bei uns möglich und wir müssen uns mal wieder bei unserem Sponsor Paul Gauselmann herzlich bedanken, der diesen Wechsel im Winter für uns ermöglicht,“ freut sich Trainer Tim Daseking über die Unterstützung Paul Gauselmanns.

„Mit Tobias bekommen wir natürlich einen absoluten Hochkaräter für die Offensive hinzu. Neben unseren vielen jungen, talentierten Spielern haben wir ganz gezielt nach einem weiteren offensiven Akteur gesucht und haben mit Tobias natürlich eine perfekte Lösung gefunden“, ergänzt Co-Trainer Janis Kaspelherr.

Auch Preußen Präsident Hendrik Wiegmann freut sich über den Transfercoup: „In diesem Fall kamen für uns viele glückliche Umstände zusammen, die diesen Transfer für uns ermöglichten. Trotzdem können wir als Landesligist natürlich sehr stolz sein, einen solchen Spieler an uns gebunden zu haben,“ so Wiegmann.

Wir bedanken uns zudem beim SV Rödinghausen für die unkomplizierte Abwicklung des Transfers!

Pin It on Pinterest

Share This